Kann man mit einem Blog Geld verdienen?

Josef Altmann – Inhaber/Geschäftsführer, Autor und Blogger

Ich betreibe nun schon über Jahre mehrere Seiten im Internet. Daher kenne ich mich im Online Business eigentlich recht gut aus. Was ich immer wieder gefragt werde ist, ob man mit einem Blog wirklich Geld verdienen kann. Die Antwort darauf ist „JA“. Es ist möglich mit einem Blog Geld zu verdienen. Allerdings ist ein Blog keine Geldmaschine. Es wird also nicht so sein, dass jeder der damit anfängt auch reich wird. Hier im Internet, ist es wie bei jedem anderen Business auch. Nur wer bestimmte Regeln beachtet und dazu noch ein bisschen Glück hat, kann durchaus gutes Geld verdienen.

 

Die wichtigsten Regeln um mit einem Blog Geld zu verdienen sind:

  • Betreibe den Blog ernsthaft oder lass es
  • Marketing ist wie in jedem Geschäft das A und O
  • Du brauchst eine gute Community. Wir sind nicht alleine auf der Welt und ohne andere Menschen ist Geld verdienen nicht drinnen
  • Gerade bei einem Blog ist Content das A und O
  • Zusammenfassend geschrieben ist ein USP bzw. ein Alleinstellungsmerkmal unersetzlich
  • Outsourcing kann mehr helfen als es kostet

 

 

Ein Blog muss ernsthaft betrieben werden?

Kennen sie eigentlich jemanden der eine Gaststätte oder ein Einzelhandelsgeschäft nur so zum Spaß eröffnet? Also ich kenne wirklich niemanden. Wenn es dann doch jemand macht, dann ist der Erfolg meistens sehr viel Glück. Wenn es in diesem Bereichen nicht geht, wie soll sowas dann im Online-Business gehen? Ich lese häufig in Artikeln, dass man einen Blog erstmal nur so eröffnen soll, weil ja der Erfolg nicht sicher ist. Das ist meiner Meinung nach einer der größten Fehler. Wie bereits oben beschrieben gehören zu einem professionellen Geschäft auch Ernsthaftigkeit und der Wille damit Geld zu verdienen. Zumindest dann, wenn das das Ziel ist.

 

 

Marketing ist das A und O

Sie wundern sich, dass keine Besucher und geschweige den Einnahmen auf ihrem Blog zustande kommen? Wenn das der Fall ist, kann es sein, dass sie vielleicht das Marketing vergessen haben. Marketing heißt nicht ein paar KeyWords zu optimieren und eine Seite mit Links vollzustopfen. Nein, Suchmaschinenoptimierung ist in der Regel nur ein kleiner Teil im Online-Marketing. Dieser ist dann auch wieder nur effizient, wenn es sich in einen Marketingplan einfügt.

 

Die Grundlage allen Handelns ist also, wie wir es im Fach Marketing kennengelernt haben ein Plan. In diesem Plan gehört die Zielgruppe, aber auch die Konkurrenz. Je mehr sie über diese beiden Gruppen wissen, desto besser.

 

Aufbauend auf dem Wissen über die Zielgruppe und die Konkurrenz sollten sie dann die für ihren Bereich interessanten Marketingkanäle herausfinden. Sie kennen sich damit nicht aus, oder wissen nicht wie sie das anstellen? Wenn ja, dann sollten sie sich unbedingt beraten lassen.

 

Neben diesen Faktoren ist aber auch ein einheitliches Erscheinungsbild notwendig.  Die Experten nennen das Corporate Design welche sich in eine Corporate Identity einfügt. Sie fragen sich wofür sie das brauchen? Jedes erfolgreiche Unternehmen und solche die es werden wollen, müssen sich bei Lesern, Kunden und Besuchern einprägen. Sie müssen zur Marke werden und es so fördern, dass man darüber spricht und es auch vertrauenswürdig in Erinnerung bleibt. Es ist also ein entscheidender Punkt zu Vertrauensbildung und Markenbildung. Jedes erfolgreiche Business braucht meiner Meinung nach ein Corporate Identity was Blogger gerne vernachlässigen.

 

 

Community ist ein wichtiger Baustein für den Erfolg

Erfolgreiche Menschen können meistens immer auf ein großes Netzwerk zurückgreifen. Das gilt besonders für Selbständige und Unternehmer. Weil nun ein Blogger, der mit seinem Projekt Geld verdient auch ein solcher ist, muss er bzw. sie sich natürlich auch vernetzen. Dies trägt entscheidend zur Bekanntheit bei. Auch Fehler können so leichter erkannt und korrigiert werden. Ein gutes Businessnetzwerk kann dabei helfen. Das gilt vor allem in einem so kommunikativen Bereich, wie ein Blogger in um sich hat.

 

 

Guter Content ist ein Erfolgsfaktor

Ein Blog ist kein Portal oder eine Website die mit irgendeinem Produkt Geld verdient – zumindest ist das oft so. Die einzige Möglichkeit sich dabei einen Mehrwert für Besucher und Leser zu erarbeiten ist guter Content. Dazu gehören nicht nur Text, sondern auch Videos, Bilder und sonstiges. Guter Content ist nicht (nur) für die Suchmaschinen geschrieben. Er richtet sich, als wichtigsten Ansprechpartner, an die Leser und Besucher eines Blogs.

 

Warum sollte ein Besucher bzw. eine Besucherin ihren Artikel bzw. ihre Blogartikel lesen? Diese Frage sollten sie sich immer stellen und zu einer positiven Antwort kommen. Sie müssen etwas Einzigartiges bieten, ansonsten werden sie ohne große Investitionen mit Sicherheit untergehen. Am besten funktioniert das natürlich, wenn sie mit Leib und Seele in der Materie drinnen sind. Wenn es ein Thema aus Beruf oder Hobby ist, dann können sie dann schon sehr viel reisen. Sollte das nicht der Fall sein, ist es angesagt Artikelerstellung etc. auszulagern. Vor allem Videos wirken oft schnell lächerlich. Wenn sie es nicht besser können, kann es mehr Schaden als Vorteile anrichten.

 

 

Sie brauchen USP – ein Alleinstellungsmerkmal

Ob es nun ein einzigartiges Produkt, einzigartige Texte oder das Marketing an sich ist, ist eigentlich zweitrangig. Wichtig ist nur, dass sie ein Alleinstellungsmerkmal haben, welches ihre Zielgruppe trifft. Daher ist es ja auch so wichtig diese zu kennen. Nur wenn sie diese kennen, wissen sie auch wie man der Zielgruppe begegnet. Ein Alleinstellungsmerkmal zu erarbeiten ist nicht immer leicht. Bei einem Blog kann das aber auch schon ein sehr guter Content sein.

 

Es muss nicht immer selbst und ständig sein

Ich halte den Spruch „ein Selbständiger ist selbst und das ständig“  für falsch. Das führt sehr oft in eine Sackgasse. Wie soll ein Selbständiger alles können? Er bzw. sie sollte als Blogger Designer, Programmierer, Buchhalter, Geschäftsführer usw. weiter sein. Doch kein Mensch im Leben kann alles gleich gut. Daher halte ich es für sehr entscheidend Fähigkeiten und Grenzen zu kennen und vor allem so viel wie möglich auszulagern.

Sie als Unternehmer, sollten unbedingt auch Aufgaben auslagern um jede Aufgaben besser zu meistern, die sie gut können. Außerdem kann es entscheidend dazu beitragen den Kopf für wichtige Dinge frei zu behalten. Auch wenn das Geld am Anfang knapp ist, sollte dieser Faktor unbedingt Beachtung finden. Unprofessionelles Design, schlechte Texte etc. können ihnen mehr kaputt als gut machen. Auch ein Blogger ist kein Gott und sollte sich Unterstützung holen.

 

So – das waren nun ein paar wichtige Faktoren um mit einem Blog Geld zu verdienen. Es ist keine leichte Aufgabe. Es gibt viele die ihnen das glauben lassen wollen. Hören sie bitte nicht darauf. Es gehört viel dazu ein erfolgreiches Business aufzubauen. Auch als Blogger mit dem Gedanken Geld zu verdienen gehört man dazu. Ohne zeitliche und finanzielle Mittel werden sie oft nicht sehr weit kommen – das sollten sie auch bedenken.  Gerade Outsourcing und Marketing sind auch für Blogger die gut verdienen wollen nicht günstig. Ohne finanzielle Ressourcen schaffen es nur sehr wenige wirklich gut vom bloggen leben zu können. Es ist halt wie in jedem anderen Business auch.

Mein Name ist Josef Altmann, ich komme aus Furth im Wald und bin Fachwirt, Betriebswirt und Online Marketing Consultant IHK. Diese Seite richtet sich an alle, die nach einer erfolgreichen Selbständigkeit streben. Neben "Erfolgreich und Selbständig" betreibe ich noch weitere Blogs und Websites.Aufgrund meiner fundierten Ausbildung und langjährigen Erfahrung, biete ich Ihnen auch ein Beratungs- und Dienstleistungsangebot im Online Marketing. Meine Leistungen diesbezüglich finden Sie unter dem folgenden Link.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.